Großrazzia bei rund 120 Kunden der Luxemburger Spuerkeess BCEE

Laut Berichten des NDR, WDR und der Süddeutschen Zeitung sollen dabei insbesondere Kunden der luxemburgischen Bank in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Nordrhein-Westfalen mit mehr als 300.000 Euro Geldanlage im Großherzogtum im Fokus stehen. Die Durchsuchungen sollen die ganze Woche andauern und es sollen mehr als 150 Ermittler im Einsatz sein.
Auch weiteren Kunden drohe ein Besuch der Steuerfahnder. Insgesamt sollen der Staatsanwaltschaft Köln zu mehr als 54.000 deutschen Kunden Unterlagen dieser Bank vorliegen. Durch einen Fehler des Verkäufers sollen die Ermittler die Informationen sogar kostenlos erhalten haben und mussten nicht den Rekordpreis in Höhe von 5 Mio. Euro zahlen.
Wenn Sie von den Durchsuchungen betroffen waren oder Sie befürchten zu dem Kreis der Kunden zu gehören, stehen wir gerne für Sie als Ansprechpartner bereit.
Wir prüfen gerne, ob eine Selbstanzeige im Einzelfall noch in Betracht kommen kann. Ebenfalls stehen wir für Sie als erfahrener Beistand im Strafverfahren zur Verfügung. Mit unseren Rechtsanwälten und Steuerberatern bieten wir Ihnen eine umfassende Beratung an.

Zurück