Investmentsteuergesetz

Letzte Beiträge zum Thema Investmentsteuergesetz

  1. BMF-Schreiben vom 28. August 2018 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Auslegungsfragen zu §§ 35 und 48 InvStG 2018
  2. Neues BMF-Schreiben am 04. Januar 2018 betreffend Basiszins zur Berechnung der Vorabpauschale gemäß § 18 Abs. 4 InvStG 2018
  3. Neues BMF-Schreiben am 21. Dezember 2017 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Dringliche Fragen des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI) und der Deutschen Kreditwirtschaft (DK)
  4. Neues BMF-Schreiben am 08. November 2017 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Dringliche Fragen der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) und des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI)
  5. Deutsche Quellensteuer: Relief at Source-Verfahren für Investmentfonds
  6. Baumgartner & Partner auf den Investmentfondstagen der Börsenzeitung am 11. und 12. Oktober 2016
  7. Baumgartner & Partner auf den Investmentfondstagen der Börsenzeitung am 11. und 12. Oktober 2016
  8. BMF: Verfahren bei Berücksichtigung tatsächlicher Erträge aus intransparenten Fonds bis zu einer Anpassung des § 6 Investmentsteuergesetz (InvStG) an das Unionsrecht

BMF-Schreiben vom 28. August 2018 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Auslegungsfragen zu §§ 35 und 48 InvStG 2018

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 28. August 2018 das Schreiben betreffend “Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Auslegungsfragen zu §§ 35 und 48 InvStG 2018” veröffentlicht.

Download Link

Neues BMF-Schreiben am 21. Dezember 2017 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Dringliche Fragen des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI) und der Deutschen Kreditwirtschaft (DK)

Das Bundesministerium der Finanzen hat im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder Einzelfragen zum Investmentsteuergesetz – InvStG – 2018 insbesondere zu folgenden Themen beantwortet: Zuordnung von Kapitalbeteiligungen bei Wertpapierleihe und Wertpapierpensionsgeschäft, Erstattungsverfahren nach § 7 Absatz 5 InvStG 2018 und zulässige Vermögensgegenstände eines Spezial-Investmentfonds i. S. d. § 26 Nummer 4 und 5 InvStG 2018

Download Link

 

Neues BMF-Schreiben am 08. November 2017 betreffend Anwendungsfragen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Dringliche Fragen der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) und des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI)

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 08. November 2017 ein Schreiben betreffend An­wen­dungs­fra­gen zum Investmentsteuergesetz in der am 1. Januar 2018 geltenden Fassung (InvStG 2018); Dringliche Fragen der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) vom 4. August 2017 und vom 5. Oktober 2017 sowie des Bundesverbandes Investment und Asset Management e. V. (BVI) vom 25. September 2017 und vom 10. Oktober 2017 veröffentlicht.

Download-Link 

 

Deutsche Quellensteuer: Relief at Source-Verfahren für Investmentfonds

Der Antrag auf Erteilung einer Statusbescheinigung kann ab sofort beim BZSt eingereicht werden.

Seitens des BZSt wird eine zeitnahe Bearbeitung erfolgen. Die Versendung der Statusbescheinigung erfolgt bereits vor dem 01. Januar 2018.

Gerne unterstützen wir Sie bei diesem Prozess durch Übernahme oder Begleitung des Beantragungsverfahrens.

 

 

Baumgartner & Partner auf den Investmentfondstagen der Börsenzeitung am 11. und 12. Oktober 2016

Baumgartner & Partner ist Sponsor der Investmentfondstage 2016 in Frankfurt am Main. Die von der Börsenzeitung organisierte Veranstaltung am 11. und 12. Oktober 2016 bringt Vermögensverwalter, Investoren und Intermediäre zusammen, und bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Austausch für Akteure der gesamten Investmentbranche.

Auf dem Branchentreffen wird Frau Müller einen Vortrag zur Frage der unternehmerischen Bewirtschaftung von Vermögensgegenständen durch Investmentfonds halten und die Problematik auch vor dem Hintergrund der deutschen Investmentsteuerreform beleuchten.
mehr

Baumgartner & Partner auf den Investmentfondstagen der Börsenzeitung am 11. und 12. Oktober 2016

Baumgartner & Partner ist Sponsor der Investmentfondstage 2016 in Frankfurt am Main. Die von der Börsenzeitung organisierte Veranstaltung am 11. und 12. Oktober 2016 bringt Vermögensverwalter, Investoren und Intermediäre zusammen, und bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit zum Austausch für Akteure der gesamten Investmentbranche.

Auf dem Branchentreffen wird Frau Müller einen Vortrag zur Frage der unternehmerischen Bewirtschaftung von Vermögensgegenständen durch Investmentfonds halten und die Problematik auch vor dem Hintergrund der deutschen Investmentsteuerreform beleuchten.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Vortrag Investmentfonds: Aktive unternehmerische Bewirtschaftung von Vermögensgegenständen als steuerliches Risiko?

 

BMF: Verfahren bei Berücksichtigung tatsächlicher Erträge aus intransparenten Fonds bis zu einer Anpassung des § 6 Investmentsteuergesetz (InvStG) an das Unionsrecht

Mit Schreiben vom 23. Mai 2016 aktualisierte das Bundesministerium für Finanzen seine bisherigen Verwaltungsvorschriften,1 betreffend das Vorgehen der Finanzbehörden im Zusammenhang mit dem Nachweis tatsächlicher Erträge aus Anteilen an intransparenten Fonds, § 6 Investmentsteuergesetz (InvStG). Die Änderung des Verfahrens wurde notwendig, nachdem der BFH mit Urteil vom 17.11.2015, Az.: VIII R 27/12, veröffentlicht am 10.02.2016, bestätigte, dass die Regelung des § 6 InvStG, aufgrund der fehlenden Möglichkeit des Nachweises tatsächlicher Besteuerungsgrundlagen durch den Anteilseigner, gegen die Kapitalverkehrsfreiheit verstößt.
mehr